DANKE Rosemarie Barth

Frau Rosemarie Barth, die als Multiplikatorin der kurhessischen Kirche viele Jahre Kurse und Kursleiterschulungen mit viel Herzblut durchführte, wurde im letzten Jahr verabschiedet. Viele Kursleiterinnen konnten durch ihr Engagement eine ausgezeichnete Schulung erhalten und so Stufen des Lebens weitertragen. Nach 12 Jahren legte sie die Arbeit in jüngere Hände. Frau Dorothee Heidtmann führt zusammen mit Frau Rosemarie Wagner diese wichtige Aufgabe weiter. Obwohl Frau Barth anfangs Stufen des Lebens teilweise “gewöhnungsbedürftig” fand, … Weiterlesen …

Alles Liebe

Gott ist Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. (1.Joh.4,16) Denn Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt. Liebe ist immer bereit zu verzeihen, … Weiterlesen …

Liebe ist mehr als ein Wort

Kursleiterschulung vom 22. bis 23. Februar 2014 in Berlin Mit der nachfolgenden Beschreibung möchten wir unseren Kursleitern in Berlin und Umgebung einen kleinen Vorgeschmack auf die Kursleiterschulung vom 22. – 23. Februar 2014 geben. Anmeldungen sind noch möglich: Die erste Einheit ist genial, es geht um Kain und Abel und um Neid und Eifersucht. Die anderen Einheiten sind nicht weniger spannend. Die Geschichte vom verlorenen Sohn. Am besten finde ich … Weiterlesen …

Neues aus der Mitarbeiterschaft

Traditionsgemäß findet jährlich an einem Wochenende im Februar die Zurüstung der Mitarbeiterschaft statt. Männer und Frauen aus den Mitarbeiterkreisen verbringen eine gemeinsame Zeit auf dem Michelsberg mit beten, singen, Gesprächen, Organisatorischem und geistlicher Erbauung. Die Aidlinger Schwestern versorgen das leibliche Wohl mit guten Speisen. Wir freuen uns auf ein gesegnetes Miteinander in großer Runde.

Einladung zur Kursleiter- und Informationstagung

Lernen durch Erleben Der Segen bleibt – Jakob zwischen Kämpfen und Geschehenlassen Unter der Leitung von Karola Onken und ihrem Team findet vom 08. März bis 09. März 2014 die Kursleiter/-innen-Tagung in Bookholzberg/Ganderkesee statt. Nähere Informationen erhalten Sie im Prospekt. Bitte hier klicken: Prospekt Oldenburg

Wort zum Februar

von Traudel Krause Die Geschichte des Jakob aus der Bibel hatte mich über Wochen sehr beschäftigt. Wie er sich bemühte, kämpfte, trickste um der Erste, der Beste und der Gesegnete zu sein! Eines Morgens wachte ich auf mit dem Gedanken: Kämpfen und geschehen lassen…… Die Worte kamen mir irgendwie bekannt vor, aber erst eine halbe Stunde später ging mir das Licht auf: Das ist Frieder Gutschers Lied! (Text von Antje … Weiterlesen …

Wer macht was? (Fortsetzung)

Man hört Stimmen und Lachen – es herrscht gute Stimmung im Sitzungszimmer im 1. Stock. Heute „tagt“ hier die Kreativgruppe. Man merkt sofort, dass kopieren, zeichnen, ausschneiden, kleben und falten keine langweilige Arbeit, sondern höchstes Vergnügen ist. Es gehört zum großen Auftrag, das Material für die Bodenbilder der Kurse herzustellen. Die Mitarbeiterinnen erleben Freude dabei, ihre Gaben einzusetzen und nach vielen Stunden das Gesamtwerk zu bestaunen. Anhand der Vorlagen, die … Weiterlesen …

Kursleiter-Seminare in der Nordkirche im Februar und März

Weil du JA zu mir sagst Haben Sie schon einmal erlebt, dass Ihnen jemand ein JA entgegenbrachte, obwohl Sie sich selbst gar nicht bejahen können? Wie schnell sind wir dabei, nur das Negative an uns selbst und an den Menschen um uns herum zu sehen. Schnell rutschen wir in eine Nein-Haltung hinein, die Nährboden ist für Unwertgefühle, Depressionen, Bitterkeit, Selbstmitleid und Gleichgültigkeit. Jesus hat mit allem Nachdruck das JA Gottes … Weiterlesen …

“Ein farbiger Kuss Gottes”

“Ein farbiger Kuss Gottes” mit einem freundlichen Gruß aus Österreich hat uns in den letzten Tagen erreicht. Unter einem neuen Erscheinungsbild erhielten wir den Freundesbrief vom Werk WeG in Österreich. Was es mit dem besonderen Kuss auf sich hat, können Sie hier “Ein farbiger Kuss Gottes“ nachlesen. Bitte dazu den roten Text anklicken.

Sternsinger

Sternsinger anders als gedacht Sie war kurzfristig eingesprungen, weil Michael Fieber bekommen hatte. Doch Inge war ein Gewinn. Sie sang besser als ihr Bruder. In jedem Haus sagten sie ihren Spruch, sangen das Lied, malten C+M+B über die Tür und baten um eine Spende für die Mission. Die mit Goldfolie beklebte Zigarrendose wurde immer schwerer. Außerdem schleppten sie noch eine Tüte mit Weihnachtsgebäck, Obst und Nüssen. Das hatten sie für … Weiterlesen …

Frohe Weihnachten

Wir wünschen Ihnen, allen Freunden, Gästen, Mitarbeitern und Vereinsmitgliedern gesegnete Weihnachten Jesus wird geboren In dieser Zeit befahl Kaiser Augustus, alle Bewohner des römischen Reiches in Listen einzutragen. Eine solche Volkszählung hatte es noch nie gegeben. Sie wurde durchgeführt, als Quirinius Statthalter in Syrien war. Jeder musste in seine Heimatstadt gehen, um sich dort eintragen zu lassen. So reiste Josef von Nazareth in Galiläa nach Bethlehem in Judäa. Denn er … Weiterlesen …

Nach der Seeweihnacht

Herzlichen Dank allen Besucherinnen und Besucher der Seeweihnacht am Breitenauer See, die sich an unserem Perlenstand eine Halskette gekauft haben. Sie honorierten damit unsere Arbeit und ermöglichten die Überweisung eines ansehnlichen Betrages an die Christusträger-Bruderschaft für das Krankenhaus in Vanga/Afrika. U.a. wird das Geld für Medikamente oder eine kostenlose Behandlung verwendet und so einem guten Zweck zugeführt. Der Einsatz vieler ehrenamtlicher Stunden kam so zum tragen und die Perlenfrauen mit … Weiterlesen …

Zum 3. Advent

Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen: fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb Groß und Klein, seht auf des Lichtes Schein! Mit diesem Liedvers von Wolfgang Longardt grüßen wir Sie zum 3. Advent. Jesus Christus, das Licht der Welt schenkt auch Ihnen Licht und Heil. Anbei noch eine Geschichte zum Nachdenken: Ein König hatte zwei Söhne. Als er alt wurde, da wollte er einen der beiden zu seinem … Weiterlesen …