Reliphon / Stufen aufs Ohr

Neues Angebot: Stufen aufs Ohr. Stufen zum Lauschen.

Mehr lesen? Hier klicken!

 

Ein Herz fürs Wort - ein Wort fürs Herz! ()

Margret TrojerMargret Trojer, 15. Juni 2015
Teil der Reliphon Serie, gehalten als Reliphon Andacht

Tags:

Reliphon am 15. Juni 2015
Margret Trojer
Am Sonntag besuchte ich den Gottesdienst in Weinsberg. Dort predigte unser Dekan Herr Georg Ottmar. Er nahm uns nocheinmal mit zurück zum Kirchentag, legte selber seinen roten Schal um mit der Kirchentagslosung: Auf dass wir klug werden! Den Predigttext erweiterte er auf den ganzen Satz aus Psalm 90: Herr lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden. Dieser Vers ist uns bekannt von Totensonntagen oder Beerdigungen. Aber er sagte, dass dieses Wort mitten hinein ins Leben gehört; denn unser Leben ist vergänglich und begrenzt. Jeder Tag zählt und ist unersetzlich. Wir sollen ein weises Herz bekommen und unsere Tage zählen. Kinder fragen wie oft muss ich noch schlafen, bis ich Geburtstag habe? Oder ein Patient fragt nach dem Koma, wie lange bin ich schon im Krankenhaus? Die Jahre gehören nicht uns nur der Augenblick ist unserer. Alle Tage sind gezählt und geschenkt. Was ist Herzensweisheit? Klugheit und Achtsamkeit für Gott ist die Quelle unserer Weisheit, wir dürfen sie hereinholen, mitten in unser Leben. Klug ist, wer die Wirklichkeit in Gott sieht. Die letzen Dinge sind in Gottes Hand. Ja wir sollen achtsam und wachsam bleiben in der Liebe und im Wissen, dass Gottes Reich kommt, sich in Gemeinschaft begeben, wach bleiben und Gottes Gegenwart suchen. Der Augenblick gehört uns, nehmen wir ihn in Anspruch? Bedenken wir das, auf dass wir klug werden! Letzte Woche schloß ich mit dem Refrain, des Kirchentagliedes und heute hänge ich Ihnen die Verse dazu an: Vers 1: Was ist gut, was ist gerecht, was ist lebendig und echt? Lass es mich verstehn, was wirklich zählt. Gib mir dein Wort für mein Herz, gib mir ein Herz für dein Wort, das mich trifft und trägt auf meinem Weg. Vers 2: Du bist noch, ehe ich bin. Du wirst sein, wenn ich schon war. Halte lebenslang zu mir, mein Gott. Öffne mein Herz für dein Wort. Öffne dein Wort für mein Herz, das mich reifen lässt und leben lehrt. Und noch einmal den Refrain: Klüger, weiser, leichter, reicher machst du mich, willst du mich, du, mein Gott. Dieser Rückblick auf den Kirchentag in Stuttgart vor einer Woche tat mir sehr gut, hat er doch tiefe Eindrücke in mir hinterlassen. Dort erlebte man wirklich ein Herz fürs Wort zu bekommen und ein Wort für das Herz auch. Damit grüße ich Sie herzlich!

Frühere:Heute:Spätere:
« Kirchentag mit CharmeKeinAn den Rand gekommen .... »
Powered by Sermon Browser