Reliphon / Stufen aufs Ohr

Neues Angebot: Stufen aufs Ohr. Stufen zum Lauschen.

Mehr lesen? Hier klicken!

 

Werdet wie die Kinder ()

Isabel Prinzessin Löwenstein, 20. Juni 2022
Teil der Reliphon Serie, gehalten als Reliphon Andacht

Tags:

Stufen auf´s Ohr
Werdet wie die Kinder….
Erst vor kurzem war meine Tochter mit ihren beiden kleinen Kindern bei uns zu Besuch.
Der zweijährige Sohn ist sehr selbständig und weiß genau was er will und was nicht. Er beginnt schon zu diskutieren und so tat er es auch mit mir als es um das Anziehen ging.
Im Laufe der Verhandlungen wurde ich immer ungeduldiger, auch liebloser mit Leopold, bis ich ihn dann schließlich seiner Mutter überließ.

Ich selber zog mich innerlich und auch räumlich zurück, lies diese Ungeduld zu und alle Gefühle wie Ohnmacht, Zerrissenheit, Schuldgefühle, Unzufriedenheit mit mir selber, das Gefühl von Scheitern. Einige alte Muster, von denen ich gedacht hätte, sie wären überwunden, standen wieder auf. Ärgerlich.

Alle diese Gefühle, auch den Unmut brachte ich dann vor Gott.

Nach einer Weile hatte ich den Eindruck, wieder haustreten zu können, sowohl innerlich als auch äußerlich. Ich war gespannt, wie wir beide wohl einander begegnen? So ging ich runter und entdeckte meinen Enkelsohn fröhlich, entspannt und friedlich spielend, mich freudig und liebevoll begrüßend, vor. Er strahlte mich mit großen Augen an und lud mich zum Spielen ein.

Ich war so überrascht, gerührt und bewegt. Das ist Vergebung. Es war, als wenn nichts geschehen wäre. Vergeben und verziehen, nichts nachgetragen, voller Liebe. Anknüpfen an die alte Vertrautheit. Einfach weitermachen. Ich freute mich sehr darüber, wir spielten und ich entschuldigte mich bei ihm, dass ich so unfreundlich und ungeduldig gewesen sei. Er hörte zu und strahlte mich an.

Werdet wie die Kinder….
Sie tragen nichts nach.
Es gibt immer wieder neu Möglichkeiten, am Vertrauen, der Vertrautheit, der Liebe anzuknüpfen.
Die Liebe, das JA ist der Boden, der es erlaubt, auch Schwächen und Fehler auszuhalten, einzugestehen und abzulegen. Immer wieder neu.

So ist die Liebe unseres Vaters im Himmel: geduldig, nicht nachtragend, so ist seine bedingungslose Treue.
So ist seine Vergebung, die uns befreit, fröhlich sein lässt und tiefen Frieden in uns und anderen auslöst.

Lasst uns sein und werden wie die Kinder,

Das wünscht Ihnen und Euch immer wieder Isabel Prinzessin zu Löwenstein, Heidelberg

Frühere: Heute: Spätere:
« Salz in der Suppe Kein
Powered by Sermon Browser