Reliphon / Stufen aufs Ohr

Neues Angebot: Stufen aufs Ohr. Stufen zum Lauschen.

Mehr lesen? Hier klicken!

 

AUFERSTEHUNGSKRAFT ()

Isabel Prinzessin Löwenstein, 25. April 2022
Teil der Reliphon Serie, gehalten als Reliphon Andacht

Tags:

STUFEN AUF´S OHR

AUFERSTEHUNGSKRAFT
Seit Ostern beschäftigt mich das Wort „Auferstehungskraft“! Was ist damit gemeint?

Was heißt das für uns?
Sehnen Sie sich auch danach, Jesus und seine Kraft der Auferstehung zu erkennen, zu erleben, im Hier und Jetzt?

Können Sie sich vorstellen, dass es GOTTES Sehnsucht ist, mit der Kraft in uns zu wirken, die Jesus Christus auferweckt hat?

Auferstehungskraft ist die Kraft, die uns lebensfähig macht, die erkennbar ist,
wenn Versöhnung, Begegnung, Vergebung möglich wird, harte Herzen weich, Verstummte Sprache bekommen, Verschlossenheit sich öffnet.
Wenn Hass keine Wurzeln mehr schlagen und
wenn Frieden in unseren Herzen und in der Welt werden kann.
Oder wenn wir plötzlich die Kraft bekommen, belastende Gewohnheiten abzulegen.

Auferstehungskraft ist die Kraft, die uns trägt und die uns verändert.

Manchmal ist es ein schmerzhafter Prozess, wie eine Geburt, wie ein Weg durch eine finstere Enge.
So wie Jesus es für uns erlebt hat und nur möglich war auf dem Boden der Zusage Gottes, die auch uns gilt:
Du bist mein geliebtes Kind, ich bin bei dir. Ich war bei dir und ich werde immer bei dir sein.

Wenn ich so nachdenke, fällt mir ein: ich habe ja eigentlich genau diese Auferstehungskraft erlebt, als mein Mann und ich vor vielen Jahren bei den Christusträgern Ostern feierten. Noch nie habe ich aus meiner eigenen Schwäche, dem Schwachsein heraus so intensiv das Leiden Christi miterlebt und nachempfunden.
Die Kraft der Auferstehung schenkte mir den Mut , die Ohnmacht zuzulassen und den Mut, mein Leben in die Hand Jesu zu geben.

Die Auferstehungskraft ließ mich durchbrechen zu einem neuen Leben, nicht mehr aus eigener Kraft leben zu müssen, sondern aus Gott, Jesu Kraft.
Die Auferstehungskraft lässt mich erfahren, dass ich bedingungslos geliebt bin, dass ich einfach sein darf und unter Seinem barmherzigen Blick immer wieder mein Leben aufräumen kann.

Ich muss ehrlich sagen, die Auferstehungskraft erspart mir nicht, traurig zu sein, Einsamkeitsgefühle zu haben, auch schuldig zu werden. Aber sie verhilft mir, immer wieder durchzubrechen (auch manchmal schmerzhaft) zu einer unbeschreiblichen Freude, zu der Gewissheit, nicht allein zu sein, zur Kraft mitzutragen, zur Befreiung und zur Fröhlichkeit aus ganzem Herzen.

Möge diese Auferstehungskraft uns jeden Morgen neu wecken, ermutigen und stärken.
Das wünscht, Isabel Prinzessin zu Löwenstein, Heidelberg

Frühere: Heute: Spätere:
« Die Spannung von Karfreitag und Ostern Kein Behütet und in guter Gesellschaft »
Powered by Sermon Browser