Reliphon / Stufen aufs Ohr

Neues Angebot: Stufen aufs Ohr. Stufen zum Lauschen.

Mehr lesen? Hier klicken!

 

Die Spannung von Karfreitag und Ostern ()

Damaris FriedrichDamaris Friedrich, 11. April 2022
Teil der Reliphon Serie, gehalten als Reliphon Andacht

Tags:

Die Spannung von Karfreitag und Ostern
Ostern steht schon fast vor der Tür – und mein Beitrag bleibt sogar bis nach Ostern stehen – und so frage ich mich, welchen Impuls möchte ich heute mit in den Tag, in die Woche, in diese Karwoche und das Hineingehen in die Auferstehungszeit geben?
Mein Blick fällt auf den Monatsspruch April aus Johannes 20,18. Maria kam zu den Jüngern und verkündete ihnen: Ich habe den Herrn gesehen. Und sie berichtete, was er ihr gesagt hatte.
Das ist Ostern in Kurzform:
Maria steht mitten im Alltag. Mitten im Leben. Was sie alles ohne Jesus und mit Jesus erlebt hat? Sicherlich Schönes erlebt und Freude empfunden. Und spätestens jetzt kennt sie Ängste, Nöte, Sorgen, Trauer und Tod – hat sie sich doch von Jesus verabschieden müssen als er seinen Leidensweg antrat und am Kreuz starb.
Maria, ein Mensch wie ich und Du. Und Maria erlebt
Karfreitag.
Und dann erlebt Maria etwas Unglaubliches: Sie begegnet Jesus. Sie erkennt ihn als ihren Herrn, Heiland, König und Freund. Sie erlebt und spürt etwas von Gottes Kraft, Liebe und Herrschaft. Sie sieht Jesus. Er sieht sie.
Ostern
Diese Momente, in denen ich Jesus sehen darf, erkennen darf, dass
Er es ist, der mich leitet,
der mir Ideen schenkt, Kraft gibt,
der Frieden in meine aufgewühlte Seele hineinspricht,
der mich im Innersten heilt,
der mich sieht und
mich glauben lässt, dass ER da ist.
Er erinnert mich an das, was gut und schön ist und stimmt ein Loblied in mir an.
Diese Momente sind heilige Momente.
Ostermomente mitten in meinem Alltag.
Ich habe den Herrn gesehen, so bezeugt Maria den Freunden Jesu und so erzähle ich immer wieder meinen Freunden, meiner Familie,... von meinen heiligen Momenten.
Ostern geht weiter – mit den Jüngern Jesu damals, mit den vielen Jesus-Freunden im Laufe der Geschichte, mit mir und mit Dir.
Jesus lebt. Halleluja.
Eine Spannung entsteht in mir – angesichts unserer Welt. Ich suche das Halleluja.
Wie gut, zu wissen, dass beides in Jesu Leben da ist – Karfreitag und Ostern – Tod und Auferstehungskraft – Leid und Hoffnung.
Wie gut zu wissen, dass Er beides in Seinen Händen hält.
Er weiß um unser Menschsein. Er weiß um Seine Kraft.
Deshalb kann ich bezeugen mit suchendem, zweifelndem und glaubendem Herzen: Halleluja, Gott ist da. Jesus lebt.
Gesegnete Ostertage, Damaris Friedrich

Frühere: Heute: Spätere:
« Mit Jesus im Garten Gethsemane Kein AUFERSTEHUNGSKRAFT »
Powered by Sermon Browser