Reliphon / Stufen aufs Ohr

Neues Angebot: Stufen aufs Ohr. Stufen zum Lauschen.

Mehr lesen? Hier klicken!

 

Brötchen backen ()

Damaris FriedrichDamaris Friedrich, 27. September 2021
Teil der Reliphon Serie, gehalten als Reliphon Andacht

Tags:

Brötchen backen
Wie beginnt man ein Stufen.aufs.Ohr nach dem Wahlsonntag in Deutschland?
Manche werden sich freuen, manche enttäuscht sein, manche hoffnungsvoll nach vorne schauen.
Mir geht es so, dass ich immer wieder bzgl. Politik eine Idee habe, wie man etwas anpacken sollte, doch dann spüre ich – dass die Komplexität unserer Welt und des Zusammenlebens mich immer wieder überfordert, herausfordert und ich überhaupt nicht weiß, wie es weitergehen soll.
So ist es nicht nur im großen Weltgeschehen – so ist es auch immer wieder in meiner ganz kleinen, persönlichen Welt: das ich nicht wirklich weiß, was ich tun soll, wie ich entscheiden soll und doch bin ich gefragt.

Psalm 8 bewegt mich dazu.
Er beginnt und endet mit: HERR, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name in allen Landen, der du zeigst deine Hoheit am Himmel!
Darin eingebettet spricht der Psalmbeter vom Menschen: was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst? ... Du hast ihn zum Herrn gemacht über deiner Hände Werk, alles hast du unter seine Füße getan...

Gott ist die Hoheit. Für mich heißt das, er hat alles im Blick, was passiert, passierte und passieren wird - in der Welt und in meinem Leben. Wie „geborgen in seiner Hand“, wie als hat er doch das letzte Wort. Dabei bleibt Manches für mich unverständlich und auch schwer auszuhalten: die Fragen, warum er nicht mehr eingreift und hilft, nicht anders lenkt...
Und doch bleibt ein tröstliches Gefühl dabei für mich zurück, denn ich habe Gott in meinem kleinen Leben als fürsorglichen, barmherzigen und gnädigen Gott erfahren. Das gibt mir Hoffnung und Mut weiter an seiner Hand durchs Leben zu gehen.

Und Gott hat die Welt unter meine Füße getan, was heißt: ich darf mitgestalten – mit meinen Gaben, meinem innerlichen und äußerlichen Reichtum – um für uns alle – Mensch, Tier und Natur – ein gutes Zusammenleben zu ermöglichen.

Vor 39 Jahren wurde der erste Kurs von Stufen des Lebens im Backhaus in Willsbach gehalten. Da hat Gott, die Hoheit der Welt, Herzen bewegt. Waltraud Mäschle hat den Auftrag Gottes angenommen und im Backhaus erstmal „kleine Brötchen“ gebacken – ganz lokal vor Ort. Heute sind wir eine „deutschlandweite Bäckerei“, weil viele Menschen sich von Gott haben bewegen lassen und mit ihm gemeinsam das Brot des Lebens in die Welt tragen. Jede Berufung ist eine ganz persönliche gewesen, die durch Gottes Verbindung zu einem großen Ganzen wurde. Das gibt mir Mut – in meinem kleinen Leben heute Entscheidungen zu treffen, heute etwas zu Tun oder zu Lassen – im Vertrauen, dass Gott alles im Blick hat und das zusammenfügt, was zusammenkommen soll.
Mit Gott zusammen wollen wir bei Stufen des Lebens weiter Brötchen oder Brot des Lebens backen, damit Menschen ihren Lebensweg gestärkt gehen können.
Seid gesegnet, Eure Damaris Friedrich

Frühere:Heute:Spätere:
« Ein kluger Kopf mit einem hörenden HerzKeinErntedanktish@home »
Powered by Sermon Browser