Reliphon

Friede sei mit euch ()

Isabel Prinzessin z Löwenstein, 21. September 2020
Part of the Reliphon series, preached at a Reliphon service

RELIPHON AM 21.09.20200

Friede sei mit euch!
Ein Gruß, der mich die ganz letzte Zeit beschäftigt hat, der immer wieder meinen Weg kreuzte und von dem ich den Eindruck habe, die Welt brauche ihn dringend!!!!

Insbesondere bin ich durch die Kursvorbereitung „Stufen des Lebens“ über den „Thomas“ darauf gestoßen.
Den Thomas, der mit seinen Forderungen ganz persönlichen Sehnsüchten von Jesus gefunden, angesprochen und berührt worden war, um dann aus ganzem Herzen sagen zu können: mein Herr und mein Gott. So fand sein Zweifel Frieden.

Wie wunderbar, wenn das geschehen kann.
Wenn wir darauf vertrauen können, dass Jesus auch durch unsere verschlossenen Türen kommen will.

Als wenn er sagen würde:

Friede sei mit euch!
Öffnet die Augen für den Boden, der in der Tiefe von Gott in euch hinein gelegt ist: den Boden der Liebe, des Vertrauens, der Freundschaft, der Versöhnung und Vergebung. Den Boden der Freiheit und des bedingungslosen Angenommen seins.

Friede sei mit euch!
Auch dann, wenn sich die Last der Welt, der Menschen, auch die persönlichen Mängel und Nöte, Sorgen, Ängste und Verunsicherungen auf unsere Herzen gelegt haben.

Friede sei mit euch!
Wenn wir uns für dieses Werben entscheiden können, tritt Jesus genau in diese Räume und umschließt alle und alles mit den Armen seiner bARMherzigkeit.
Diese werbende Liebe bringt Licht in alle und alles, was dann sein darf, vorkommen darf. Seine Liebe, die nicht beurteilt und verurteilt.

Friede sei mit euch!
Und so wird der ursprüngliche Grundboden immer wieder sichtbar und spürbar.

Es ist wunderbar geheimnisvoll und doch wahr.
Aus Friede erwächst eine ganz tiefe Freude. Zwei kleine Buchstaben werden verändert und eine neue Realität eröffnet sich. Auch wenn sich die äußeren Bedingungen möglicherweise nicht verändern.

Das ist ein bisschen der Glanz der Ewigkeit, der hier schon spürbar sein kann, in denen Raum und Zeit verschwimmen und wir aus ganzem Herzen sagen können: Mein Herr und mein Gott.
So werden wir zu Friedens- und Freudenboten mitten in unserem Alltag.

Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt wird eure Herzen und Gedanken bewahren in Christus Jesus.

Tags:

Earlier: Same day: Later:
« Wem gehört denn diese Welt? Kein Unter mir ewige Arme »
Powered by Sermon Browser