Die Grundbefindlichkeit des Menschen und das Du Gottes

Auszüge aus einem Vortrag von Waltraud Mäschle 35 Jahre Stufen des Lebens, 35 Jahre dem Lebendigen auf der Spur, 35 Jahre Glaubens- und Lebenskurse. Ein Anlass, sich dankbar zu besinnen auf den Ursprung. Ein Vortrag von Waltraud Mäschle aus dem Jahre 1997 führt zurück zum Ursprung und zeigt gleichzeitig Grundlinien von „Stufen des Lebens“ auf. „Die Grundbefindlichkeit des Menschen und das Du Gottes“ – wie ein roter Faden durchzieht dieses … Weiterlesen …

Überblick, Einstieg, Struktur und Rahmen von Stufen des Lebens

typisch: der Überblick Stufen des Lebens als Glaubenskurs ist ein missionarisches Gemeindeaufbaumodell mit ökumenischer Ausrichtung. spricht schwerpunktmäßig Menschen um die Lebensmitte und am Rande der Gemeinde an. bietet Glaubens- und Lebenshilfe an und vermittelt nicht vorrangig Wissen. regt durch anschauliches Arbeiten zur persönlichen Auseinandersetzung und zum Gespräch in der Gruppe an. ist mehr auf Dialog und Austausch als auf Diskussion angelegt. will in die Gemeinde hineinführen mit Inhalten, die biblische, seelsorgerliche und thematische Anteile … Weiterlesen …

Downloads

Hier finden Sie Informationen, Erfahrungen, Berichte und eine Probe-Einheit von Stufen des Lebens. Informationen, Erfahrungen und Berichte über die Arbeit von Stufen des Lebens sind in dieser Broschüre enthalten. Außerdem bietet eine Probe-Einheit aus der Kursmappe “Ein Platz an der Sonne” (hier: der Kranke am Teich Bethesda) Vorlagen zum Halten dieser Kurseinheit. Bestellung bitte über das Reli-Büro zum Preis von 6 Euro zuzügl. Porto.  Diese Broschüre informiert über STUFEN DES … Weiterlesen …

Starke Argumente für Stufen des Lebens

Von Wolfgang Lange 1) Das Prinzip der Teamarbeit nach dem Modell „Vielfalt der Gaben“ in 1.Kor 12,12ff Der Wandel von Betreuungskirche zu Beteiligungskirche kann nur auf dem Wege der Gewinnung von Ehrenamtlichen geschehen. Im Reli geschieht das durch die Beteiligung von möglichst vielen Ehrenamtlichen, je nach ihrer Begabung. Viele Bereiche der Gemeindearbeit werden dabei exemplarisch berührt: einladen, Material herstellen, Räume liebevoll vorbereiten, biblische Inhalte aneignen, verkündigen, musikalische Mitarbeit, seelsorgerliche Kompetenzen … Weiterlesen …

Stiftung Pflanzschule

Die „Stiftung Pflanzschule Waltraud Mäschle – Stufen des Lebens“ ist ein freies Werk. Sie ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts. Vorstand: Traudel Krause. Stiftungskuratorium:  Friedhelm und Karin Genz, Karl-Eugen und Gisela Kolb, Traudel Krause, Margarete Leitlein, Renate Vogt, Agathe Heiche und Christina Stadelmann. Hauptaufgaben der Stiftung Pflanzschule sind: Gesamtleitung von Stufen des Lebens Begleitung des ehrenamtlichen Redaktionskreises, der Kursentwürfe erprobt und zu Arbeitsmappen gestaltet Erstmultiplikation von Stufen des Lebens … Weiterlesen …

Auszeichnungen

Herr Landesbischof Theo Sorg überreichte Frau Waltraud Mäschle im März 1992 den erstmalig ausgeschriebenen Bibelpreis, der an Personen vergeben wird, die auf besondere Weise die Bibel und ihre Botschaft zu den Menschen bringen. Er bezeichnete Stufen des Lebens als eine Pflanzschule des Glaubens. 1996 verlieh Herr Bundespräsident Roman Herzog Frau Mäschle die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, die ihr durch die baden-württembergische Kultusministerin Frau Dr. Annette Schavan am 8. Juli überreicht wurde. Frau Dr. … Weiterlesen …

Die STUFEN-Kurse

Welche Kurse als Arbeitsmappen gestaltet wurden Eine ausführliche Beschreibung aller bisher erschienenen Kurse finden Sie unter Kursthemen. Wenn Sie an den Kursen Interesse haben Jede Arbeitsmappe beinhaltet einen ausführliche Kursverlauf und Erläuterungen bzw. Kopiervorlagen für das jeweilige Kursmaterial. Die Mappen können nach Teilnahme am jeweiligen Kursleiter/-innentreffen erworben werden. Wer Kursleiter/-in werden kann – Ehrenamtliche, die eine pädagogisch-theologische Vorbildung haben oder die sich gerne in missionarischer Gemeindearbeit engagieren möchten – Gemeindediakoninnen oder Gemeindediakone – Pfarrerinnen oder Pfarrer … Weiterlesen …

Typisch Stufen

Was für Stufen des Lebens typisch ist Mit Hilfe von Bodenbildern, um welche die Teilnehmer/-innen im Kreis sitzen, wird Glaube und Leben entfaltet. Die Veranschaulichung biblischer Geschichten mit Dingen des Alltags regt zu Assoziationen an und bringt die eigene Lebensgeschichte ins Spiel. Wie es zu den Bodenbildern kam Einzelheiten zu den Bodenbildern erzählt die Initiatorin Frau Waltraud Mäschle (1999 verstorben). “Da ich in der Hauptschule bis 1982 Schüler/-innen der achten … Weiterlesen …

Entstehung von Stufen des Lebens

1982 begann Waltraud Mäschle als Katechetin in Willsbach / Dekanat Weinsberg mit Stufen des Lebens – Religionsunterricht für Erwachsene, der aus der Arbeit mit Eltern von Schülern und aus Erfahrungen während einer schweren Krankheit erwachsen ist. Die Arbeit zog schnell Kreise – mit über 60 ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen – über den Kirchenbezirk hinaus in die Evang. Landeskirche in Württemberg hinein und wurde unter dem Namen Stufen des Lebens – Religionsunterricht für … Weiterlesen …