Botschaften ziehen Kreise

Margret Trojer, die bekannte Stimme am Reliphon, konnte die Impulse von Stufen des Lebens nicht nur für sich selbst lebensbereichernd umsetzen, sondern auch mit anderen teilen.
Ein Ort war der Trauerchat, an dem Margret als Moderatorin teilnimmt.
Margret hat ein Bild und einen Impuls aus einem der Kurse weitergegeben.
Der Leiter des Chats hat das ganze ins digitale Bild gebracht und es bekam tausende Follower.
Wie schön, wenn Botschaften Kreise ziehen und Menschen berühren.
Danke Dir fürs Teilen, Margret!
Das gilt nicht nur für Trauer. Es gilt für viele Gefühle, die wir runterdrücken: Ärger, Frustration, Wut, Enttäuschungen…
und auch für Erlebnisse und Situationen, die wir einfach schnell wegdrücken und so weiter machen.
Wie gut, dass Gott uns immer wieder einlädt: “Kommt zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid.” Mt. 11,28
Bei ihm dürfen wir abladen, rauslassen, hinschieben – was uns bewegt, anstatt es zu unterdrücken.
Es ist dann nicht weg – aber es hat einen Ort wo es sein darf. Einen Ort, an dem ich sein darf mit allem was in mir ist.
Und an diesem Ort höre ich Gottes Stimme: Du bist mein geliebtes Kind. Ich bin bei dir. Immanuel.
Das tut gut.
Das gibt Mut – auch dazu, die Gefühle zu fühlen und in Gespräche zu gehen – wissend, dass nicht alles einfach und leicht geht; wissend, dass Gott mit mir durchs Tal geht. Sein Stecken und Stab trösten mich und leiten mich.
Grafik von Kai Sender, Bremen – im Chat von www.trauer.de