Ein Platz an der Sonne in Brasilien während der Pandemie

Die Pandemie ist global. Das wissen wir zu genüge aus den Medien. Wir sitzen alle in einem Boot und so ist es schön zu sehen, dass auch in Brasilien weiterhin Kurse stattfinden – so wie es eben möglich ist. Wir haben einen kleinen Bericht und ein paar Bilder aus Brasilien von letzter Woche erhalten:

Trotz der vom Coronavirus erschwerten Bedingungen, fand am vergangenen 04. November in lutherischer Kirchgemeinde Apostel Petrus in Jaraguá do Sul, Bundesland Santa Catarina, Brasilien, das erste Treffen des Kurses „Stufen des Lebens – Ein Platz an der Sonne“ statt. Der Kurs, der in Brasilien  „Cenários da Vida – Um lugar ao sol“ heißt,  wurde vom Ehepaar Stélio João Rodrigues und Marilze Wischral Rodrigues geleitet.
Fürs Jahr 2020 waren vier Ausgaben des Kurses geplannt. Wegen Corona aber, konnte die ganze Menge von planmässigen Veranstaltungen der Gemeinde seit März lediglich Online durchgeführt werden und so musste auch der Kurs „Cenários da Vida – Um lugar ao sol“ verschoben werden. Sobald sich die Situation unter dem Coronavirus  in der Stadt Jaraguá do Sul stabilisierte, wurde beschlossen, mindestens eine Ausgabe des Kurses noch 2020 anzubieten. Und so, mit Nasen-Mund-Schutz, mit Alkoholgel desinfizierten Händen und unter Beachtung von weiteren Distanzierungsmassnahmen,  wurde der Kurs tatsächlich durchgeführt.
„Geplannt sind fürs Jahr 2021 mehrere Ausgaben des Kurses, da unsere Gemeinde Glaubenskurse für Erwachsene benötigt“, so Marilze Rodrigues .