Wichtiger Hinweis zur Corona-Krise
Alle Kurse sind bis auf Weiteres abgesagt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre/n KursleiterIn.


Seid getrost

In der Welt habt ihr Angst…“ – so nüchtern sagt das Jesus im Johannesevangelium.

Gerade in diesen Tagen ist die Angst überdeutlich. Corona… Gesprächsthema Nummer 1, Nachrichten berichten fast nichts anderes, Großveranstaltungen werden abgesagt. Börsen, ganze Länder werden beeinflusst von diesem Virus. Italien steht unter Quarantäne, Hamsterkäufer in den Einkaufsläden… Was Angst bewirken kann, das sehen wir in diesen Wochen.

Aber Jesus bleibt nicht bei der Angst stehen: „In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden“ (Joh 16,33). Menschen, die Jesus vertrauen, müssen nicht aus der Angst leben, sondern sie haben Hoffnung, auch wenn die Angst nach einem greift.

366-mal lesen wir in der Bibel: „Fürchte dich nicht, hab keine Angst…“ Das ist Gott zutiefst wichtig. Für jeden Tag des Jahres und sogar fürs Schaltjahr: Hab keine Angst… DENN Jesus hat die Welt überwunden.

Das feiern wir an Ostern: Nicht die Angst und der Tod haben das letzte Wort, sondern Jesus hat das letzte Wort. Er ist auferstanden von den Toten, er hat den Tod besiegt. Jesus können wir vertrauen, er ist der gute Hirte, er ist bei uns auch in den finsteren Tälern unseres Lebens.

Beten wir für die Erkrankten, dass sie bald wieder gesund werden. Beten wir für die Verantwortlichen, dass Gott ihnen Weisheit schenkt, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Beten wir für alle medizinischen Kräfte, dass Gott ihnen Kraft schenkt für ihre Arbeit. Bitten wir Gott, dass ER hilft und gnädig ist, dass die Ausbreitung des Virus gestoppt und zurückgedrängt werden kann.

Also: Angst, Corona, was wird werden…? Warten wir´s im Glauben ab. Wir können getrost sein, wir haben Glauben.

Dies ist eine Zeit, in der wir praktisch einüben können, was wir ja eigentlich glauben: Wir können getrost mit unseren Sorgen zu Jesus zu kommen, denn: „Gott ist unsre Zuflucht und unsre Stärke, er hat sich als Hilfe in der Not bewährt. Deshalb fürchten wir uns nicht… Der allmächtige Herr ist bei uns; der Gott Israels ist unser Schutz“ (Psalm 46,2f.12).

So schauen wir auf ihn und hören: „Seid getrost!“

Egal, was da kommt.

Text von Pfr. Rouven Genz/Bild Ronny Frierich