Glücklich ist der Mensch, der auf den Herrn vertraut.

Gott hat seinen Sohn Jesus Christus mit einem ganz besonderen Auftrag auf die Erde geschickt: und zwar die Menschen selig zu machen.

Was meint das? Sicher kennen Sie den Ausspruch: “Ich bin selig!” Das sagen wir, wenn wir uns unsagbar glücklich fühlen – vielleicht nach einem Heiratsantrag oder einer bestandenen Prüfung. Doch Gott meint noch etwas anderes.

Selig zu sein, meint bei ihm mehr als nur ein kurzes irdisches Glück. Da würde besser die Redewendung passen: “Wer´s glaubt, wird selig.” Obwohl wir das ja eher sagen, wenn wir etwas anzweifeln, stimmt der Satz wirklich. Er meint nämlich: Wer an Jesus Christus glaubt, der wird selig – das heißt, er ist von innen heraus glücklich und kommt in den Himmel.

Selig, das heißt glücklich zu nennen, ist also der, der durch Jesus Christus errettet ist und durch ihn die ewige Herrlichkeit im Himmel geschenkt bekommt. Und wer eine Beziehung zu dem Sohn Gottes hat, für den beginnt dieses Glück schon hier auf der Erde: “Glücklich ist der Mensch, der auf dich, Herr, vertraut!”