Eine Kursleiterin berichtet “Weil du JA zu mir sagst”

Kursleiterschulung am 13./14.März 2017 in der ETL Löwenstein

Eine Kursleiterin berichtet:

Gott sagt uneingeschränkt JA zu mir. Ich bin gewollt, geliebt, wertgeachtet. Das haben wir in dem 2-tägigen Kurs „Weil Du JA zu mir sagst“ bei dem Feigenbaum, dem guten Freund, der Ehebrecherin , und dem guten Hirten erfahren. Ich habe in diesen Spiegel gesehen, den Jesus den Pharisäern vorgehalten hat, und auch mir: Ich habe meine eigene Bedürftigkeit und meinen Mangel gesehen und musste erkennen, dass auch in mir so ein Pharisäer ist. Ich konnte das Aussprechen und bei mir anfangen: Wie ist meine Beziehung zu Jesus gerade? Dabei wurde mir die große weiße Kreisscheibe so wichtig. Das JA Gottes liegt unter meinem Leben! Egal wieviel Neins ich auch habe. Das JA Gottes ist da. JA Jesus ist da. Unter jeder Einheit lag es sichtbar. Und plötzlich wurde es mir so wichtig, obwohl ich den Kurs schon mehrmals gehört und selber gehalten habe.

Und jetzt war alles wie neu. Dieses große JA Gottes liegt als weiße Kreisscheibe bei jeder Einheit unter dem Bodenbild als mein (unser) Lebensboden. Auch zum Drunterschauen und Begreifen:

Gott ist da. Ich brauche auch das Bild vom liebenden Hirten der das kleine Schäfchen im Arm hält, das nicht weiß, wo es hingehört. Aber es gehört zum Hirten. Und ich brauche es auch  heute noch, da ich schon etwas älter bin. Aber ich darf es mir zugestehen! Und wie wohltuend ist es zu erfahren, dass das in diesem geschützten Raum ausgesprochen werden darf, dass unsere Seele Sprache bekommt.

JA der Kurs war für mich sehr dicht. Bei jeder Einheit hätte ich noch verweilen können. Ich gebe meiner Seele noch Zeit nachzukommen, stelle mich auf dieses große JA.

Und dann kann ich wieder neu starten.