20 Jahre Förderkreis Stufen des Lebens

Zum 20jährigen Jubiläum des Förderkreises Stufen des Lebens hielt die 1. Vorsitzende Renate Vogt ihre erste Rede und verband darin die Jahreslosung von 2014 (Gott nahe zu sein ist mein Glück) mit der Jahreslosung von 2015 (nehmet einander an, wie Christus euch angenommen hat…). Dazu passte das gemeinsam gesungene Lied: „Gut, dass wir einander haben“.

Renate Vogt Mai 2015

Seit einem Jahr hat Frau Vogt dieses Amt inne. Sie konnte jedoch im Laufe des Abends nicht nur dankbar auf dieses  Jahr zurückblicken, sondern auch auf die vergangenen 20 Jahre, in denen sie und viele andere als Mitarbeiter unter Gottes Segen zum Gelingen dieser Arbeit beigetragen haben.

Der Segen Gottes zog sich durch alle Beiträge an diesem Abend. Sein Wirken durch die Glaubenskurse Stufen des Lebens erfuhren die anwesenden Förderkreis-Mitglieder durch verschiedene Zeugnisse – auch aus aller Welt.

Interessant war zu erfahren, wohin das Geld der Mitgliedsbeiträge und Spenden fließt und wo noch weitere Kosten entstehen, die der Finanzierung bedürfen.

Auch die ehrenamtliche Arbeit des Redaktionskreisteams wurde gewürdigt. Ohne ihr Engagement gäbe es keine neuen Kursthemen oder Neuauflagen von Kursmappen. Da gilt es ein großes Dankeschön zu sagen.

Bei Entstehung des Förderkreises standen 50 Mitglieder (meist Reli-Mitarbeiter) Pate. Heute werden über 600 Mitglieder  verzeichnet, die das  Werk finanziell unterstützen durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Der  Zuschuss des KBZ Weinsberg zur Miete des Büros hilft ebenso.

Und dass Gott auch heute noch durch Träume spricht, konnten wir an diesem Abend erfahren. Die Kassenwartin träumte davon, dass zwei größere Spenden eingehen werden. Gleich am nächsten Tag fand sie die eine in bar im Kuvert, die andere auf dem Förderkreiskonto. So ist unser Herr!! – und mancher sagte: „Weiter gute Träume!“

Nach dem offiziellen Teil ging es an das Verwöhn-Buffet, wo nicht nur das Auge, sondern auch der Magen mit den köstlichen Salaten, mit Käse, Wurst und Fisch verwöhnt wurde.  Auch die Desserts vergingen auf der Zunge.

Buffet_P1100916

Frieder Gutscher, Liedermacher aus Lindau, sang viele seiner Lieder, die zu Herzen gehen und brachte dabei auch seine Glaubenserfahrungen mit hinein. Manche Gäste sangen den Refrain mit und man merkte, dass sie die Texte kannten.  Frieder Gutscher – seine Lieder sind den „Reli“-Leuten bekannt, denn auch er ist ein treuer Wegbegleiter.

Frieder_

Es war ein gelungenes Fest, an dem alle unter dem Segen Gottes nach Hause gingen. „Seid gesegnet, ihr und mit euch die Menschen, die zu euch gehören“, war dann das Abschlusslied von Frieder Gutscher.

Herzlichen Dank für alle Zuwendungen, gleich welcher Art und Höhe. Gott wird es reichlich lohnen und die Arbeit von Stufen des Lebens kann auch weiterhin Frucht tragen und verbreitet werden, hier und im Ausland. Bleiben Sie diesem Werk bitte weiterhin treu.