Gottes Zusage

Eigenes Erleben einer Kursleiterin zum Kurs: „Ob Vertrauen sich lohnt“

Nachdem es mir psychisch sehr schlecht ging, sagte ich die Teilnahme an einer Kursleiterschulung zum Abrahamkurs ab.

Ich war einfach kraftlos. Als ich irgendwann tief unten angekommen war und nichts mehr weiterging, kam die Wende. Ich habe mein Leben ans Kreuz gebracht. Und es wurde ganz allmählich hell in meiner tiefsten Tiefe.

Einige Zeit später fiel mir ein,  dass jemand gesagt hatte, in dem Wort Finsternis stecke das Wort: Stern, der auch mir gilt.

Die Gedanken an den Weg und die Verheißungen, die Abraham von Gott zugesagt wurden, ließen mich nicht los. Dabei fiel mir auch der nächtliche Kampf Jakobs an der Jabbokfurt wieder ein, der mich seinerzeit sehr bewegte. Dieses existenzielle Ringen mit Gott hat mich an meine Situation 2006 (Krebsdiagnose) erinnert. Und in der Krise/im Kampf bringt sich Gott selbst ein, dadurch kann sich etwas wandeln und neu werden.

In mir begann sich etwas zu wandeln, denn ein Kurstermin konnte gefunden werden. Ich war verwundert über mich. Dann wurde mir im Sommer die Kursleitermappe nach Hause gebracht und ich begann, nach und nach das Manuskript zu lesen, um es immer wieder für einige Zeit auf die Seite zu legen, mir meine eigenen Gedanken zu machen über die verschlungenen Wege Abrahams. Trotzdem kamen immer wieder Zweifel auf – bis wenige Wochen vor Kursbeginn. Doch dann geschah das für mich für Unmöglich gehaltene: Die beiden Einheiten, die ich halten durfte, fielen mir leichter als gedacht.
In der  1. Einheit durften wir uns alle vom Sternenhimmel im Bodenbild einen Verheißungsstern mit nach Hause nehmen. Auf meinem stand „Ich halte dich“. Mir fiel spontan ein, dass ich vor einer OP 2006 ein Holzherz mit der Aufschrift „Ich halte dich“ bekommen habe. Wie schön!

Wochen später beim Hineintragen der Bodenbildmaterialien ins Gemeindehaus für den letzten Abend, ist der Schein der Außenbeleuchtung auf etwas Glänzendes gefallen. Ja, da lag tatsächlich ein Stern aus dem Bodenbild, jemand hatte ihn wohl verloren. Ich habe ihn aufgehoben und las: Ich halte dich.

Gottes Zusagen gelten auch im Heute und ich will mich darauf stellen.