Die STUFEN-Kurse

STUFEN - Kursmappen

Welche Kurse als Arbeitsmappen gestaltet wurden

Eine ausführliche Beschreibung aller bisher erschienenen Kurse finden Sie unter Kursthemen.

Wenn Sie an den Kursen Interesse haben

Jede Arbeitsmappe beinhaltet einen ausführliche Kursverlauf und Erläuterungen bzw. Kopiervorlagen für das jeweilige Kursmaterial. Die Mappen können nach Teilnahme am jeweiligen Kursleiter/-innentreffen erworben werden.

Wer Kursleiter/-in werden kann

– Ehrenamtliche, die eine pädagogisch-theologische Vorbildung haben oder die sich gerne in missionarischer Gemeindearbeit engagieren möchten
– Gemeindediakoninnen oder Gemeindediakone
– Pfarrerinnen oder Pfarrer
– Katechetinnen oder Katecheten

Bei Kursleiter/-innentreffen wird das Kursgeschehen erlebt (Lernen durch Erleben) und es kann die entsprechende Kursmappe erworben werden.

Wie die Ausbildung abläuft

Wenn Sie sich für den Stufen des Lebens interessieren, sollten Sie
an einem Kurs teilnehmen, am besten in einer Gemeinde

Wenn Sie dann glauben, Stufen des Lebens wäre etwas für Sie, sollten Sie
an einem Kursleiter/-innentreffen teilnehmen, einschließlich einer Informationsrunde über die grundsätzlichen Kursbedingungen bei dem Sie auch die jeweilige Arbeitsmappe erwerben können.

Wie ein Jahr in der Gemeinde aussieht

Nach dem Besuch eines Kursleiter/-innentreffens und dem Erwerb der jeweiligen Kursmappe beginnt die Vorbereitung in der Gemeinde. Hier ein Beispiel:

KURS 1 – „Alles hat seine Zeit“

1. Monat
Persönliche Einladung (Prospekte, Plakate)
Schriftliche oder telefonische Anmeldung

2. Monat
Kurse (pro Woche eine Kursrunde)
4 Vormittage 9.00 bis 11.00 Uhr (mit Kinderbetreuung) oder
4 Abende 20.00 bis 22.00 Uhr

3. Monat
Abend der Begegnung als festlicher Abschluss für alle Kursteilnehmer/-innen und Gäste, evtl. auch als Gemeindeabend
Nachlese in ihr sind wichtige Kursinhalte für alle Kursteilnehmer/-innen schriftlich festgehalten

Sommerpause

KURS 2 – Überrascht von der Freude

1. Monat
Einladung

2. Monat
Kurse zum Thema

3. Monat
Abend der Begegnung
Nachlese
Winterpause