Liebe ist nicht nur ein Wort – Kursleiterseminar Bayern 5.-7. März 2018

Ob wir das Leben eben leben – so recht und schlecht – mit all dem, was es uns in diesem Augenblick abverlangt, oder ob wir das Leben lieben und damit rechnen, dass uns das zufällt, was wir zum Leben brauchen – gerade in unliebsamen Situationen? Wir wollen uns in diesem Kurs infrage stellen lassen und miteinander ins Fragen kommen. Was ist mir verloren gegangen? Auf welchen Plätzen suche ich – … Weiterlesen …

Vater unser – Kursleiterseminar in Baden 3.-4.3.2018

Herzliche Einladung zum Seminar vom 3.-4. März 2018 ins Henhöferheim. Im Kurs wird das Vaterunser – dieses altbekannte Gebet ins Gespräch gebracht und miteinander buchstabiert. Wie heilsam ist ein Gespräch, in dem wir uns aussprechen können. Wie entlastend ist es, Erhofftes als Bitte zu formulieren. (Taufe Jesu; Vaterunser; Gleichnis Senfkorn; Gleichnis vom verlorenen Groschen) Prinzessin zu Löwenstein mit Team führen Sie in diesen Kurs ein und freuen sich auf Ihr … Weiterlesen …

Gebetsgottesdienst 13. Januar 2018 evang. Kirche Ellhofen

Herzliche Einladung zum Gebetsgottesdienst am 13. Januar 2018 in der evang. Kirche in 74248 Ellhofen. Beginn 17 Uhr In Zusammenarbeit mit Stufen des Lebens, EJW Weinsberg, InKontakt, die Apis und Freundeskreis Suchtkrankenhilfe wird dieser Gottesdienst im Rahmen der Allianz-Gebetswoche gestaltet. Ursel Braun hält die Predigt, Musik Set4.    

20 Jahre Stufen des Lebens in Bayern

Aus dem kleinen Anfang in Rückersdorf erwuchs eine wunderbare Arbeit. Allein dadurch, dass die Teilnehmenden erfahren, bei Stufen des Lebens sind sie wert geachtet, persönlich gemeint und ohne Vorbehalte willkommen, ist dieses Angebot im weiteren Umkreis bekannt geworden. Die Nachfrage wuchs und mit ihr die Kurse. Inzwischen gibt es in Bayern ca. 70 Orte, an denen diese Kurse Menschen mit dem Evangelium erreichen und ein Weg in die Nachfolge Jesu … Weiterlesen …

Dreikönigstag

Auf den ersten Blick sind sie etwas rätselhaft, diese weisen Männer, die aus dem Osten kamen, um den neugeborenen König der Juden ihre Ehrerbietung zu bringen. Die christliche Tradition hat sie zu Königen gemacht, zu heiligen noch dazu, und sie schließlich auf drei Personen festgelegt. Vielleicht haben die drei genannten Geschenke zu dieser zahlenmäßigen Festlegung geführt. Doch in der Bibel steht nichts von drei, nichts von heilig, und erst recht … Weiterlesen …

Weil du JA zu mir sagst – im Kloster Triefenstein

Wie gut tut es, ein JA zu uns und unserem Leben zu hören. Und wie schnell sind wir dabei, uns zu verneinen, immer nur das Negative an uns selbst und auch an den Menschen um uns herum zu sehen. Wir wollen dem JA Gottes, das Jesus uns vorgelegt hat, nachspüren und laden hierzu zu einem Seminar ins Kloster Triefenstein bei Wertheim ein und zwar von Donnerstag, 1.2. bis Sonntag 4.2.2018. … Weiterlesen …

Jahreslosung 2018

„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.       (Offb. 21,6) Ein ansprechendes Wort. Ja, Gott spricht seine Menschen, uns an. Er will geben, sogar umsonst, ohne Bezahlung. Wollen wir nehmen? Von der Quelle lebendigen Wassers? – Es kommt wohl darauf an, dass uns unser Durst bewusst wird. Ich will dem Durstigen geben…, heißt es. Gott gießt das lebendige Wasser nicht einfach über alle aus. Sondern dem … Weiterlesen …

Alles Gute zum Neuen Jahr 2018

Zum Neuen Jahr wünschen wir Ihnen Gottes Segen, seinen Frieden, seine Liebe, seine Güte. Bleiben Sie am Herzen Gottes. Er ist immer da und will Sie aus seinem Reichtum beschenken. So wie es die Jahreslosung ausdrückt: Gott spricht, „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“. Deshalb, nimm und trink! Es grüßt Sie herzlich das Stufen-Team aus Obersulm

Silvester

Liebe Freunde von Stufen des Lebens, das alte Jahr verabschiedet sich, Neues steht bevor. Was bringt wohl das Neue Jahr? Nehmen wir uns wieder etwas vor, das wir dann doch nicht einhalten? Bevor es soweit ist, wollen wir uns an das vergangene Jahr erinnern und Gott danken für all das Gute, das er für uns getan hat. Auch wenn manch Schweres zu bewältigen war, Jesus hat uns durchgetragen. Er ist … Weiterlesen …

Was ist die Hauptsache an Weihnachten?

Die Tiere stritten sich darum, was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei. „Das ist doch klar“, sagte der Fuchs, „der Gänsebraten! Was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten?“ – Der Eisbär widersprach: „Schnee muss sein, viel Schnee! Weiße Weihnachten, das ist es!“ – Das Reh aber sagte: „Der Tannenbaum ist es! Ohne Tannenbaum gibt es kein ordentliches Weihnachten.“ – „Aber nicht mit so vielen Kerzen“, heulte die Eule, „schummerig und gemütlich muss … Weiterlesen …

Dein größtes Geschenk

Weihnachten ist ja eigentlich eine Geburtstagsfeier, das Fest der Geburt Christi. Wenn wir nationale Feiertage für Heilige, Schlachten und Siege haben, sollten wir auf jeden Fall die Geburt  des größten Menschen aller Zeiten feiern! Jesaja sagte 750 Jahre vor Christi Geburt: Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer Ratgeber, starker Gott, Vater der … Weiterlesen …

Weihnachten

Das Volk, das im Dunklen lebt, sieht ein großes Licht. Und für alle, die im finsteren Land des Todes wohnen, leuchtet ein Licht auf! (Matth. 4,16) Der Dichter Jochen Klepper hat uns ein wunderbares Weihnachtslied hinterlassen: „Die Nacht ist vorgedrungen, der Tag ist nicht mehr fern. So sei nun Lob gesungen dem hellen Morgenstern. Auch wer zur Nacht geweinet, der stimme froh mit ein. Der Morgenstern bescheinet auch deine Angst … Weiterlesen …

Dem Leben auf der Spur vom 23.-25.2.2018

Herzliche Einladung zur Kursleiterschulung zum Thema: Dem Leben auf der Spur vom 23.- 25. Februar 2018 Spuren suchen – das haben wir im Spiel als Kinder vielleicht gerne gemacht. Spuren suchen und finden – darauf sind wir auch als Erwachsene angewiesen, besonders in Zeiten, in denen wir uns neu orientieren müssen, weil das lebensnotwendig sein kann. Spuren gibt es viele – in manchen bleiben wir stecken, drehen uns im Kreis, … Weiterlesen …

So entstand „Alle Jahre wieder“

Es war eine Schulklasse, von der jeder Lehrer heute träumt. Die Kinder saßen still in ihren Bänken, nicht eingeschüchtert oder voller Angst, sondern sie saßen und hörten zu. Sie hörten aufmerksam und begeistert zu! Das ist eine Eigenschaft, die heute nicht mehr alle Kinder beherrschen. Bei Superintendent Pfarrer Johann Wilhelm Hey war das anders. Er konnte nämlich wunderbar erzählen! Er war ein Meister seines Fachs. Um das Jahr 1835 hatte … Weiterlesen …

Begegnungstage auf Usedom am Meer 22.-26.1.2018

Was Anstöße bewirken, sehen wir beim Spielen mit Kugeln. Es kommt etwas ins Rollen. Ein Anstoß genügt und es kommt Bewegung ins (Lebens-)Spiel…Anhand von biblischen Texten werden wir entdecken, wie Menschen angestoßen werden, Anstoß erregen und dadurch vieles in Bewegung kommt. ( Menschen, vom Hl. Geist angestoßen in der Zeit der Ankündigung und Geburt Jesu; Marias Leben; Tempelreinigung; Pfingsten, Paulus u. Silas im Gefängnis.) Lassen Sie sich einladen zu den Begegnungstagen … Weiterlesen …