Time out am Millstätter See

Rückzug mitten in der ehemals „ruhigsten Zeit“ des Jahres, drei Tage im Advent, raus aus dem „Hamsterrad“ Pfarrgemeinde: Mehrere Pfarrerehepaare und einige PresbyterInnen haben sich diese „Auszeit“ am Ende des Jubiläumsjahres 2017 gegönnt, sprich mühsam organisiert. Gemeinsam begeben wir uns auf eine spirituelle Wüstenwanderung, auf den Spuren der legendären Leiterpersönlichkeit Mose. Die kleine christliche Pension „Haus Bärwald“ am Millstätter See hat extra für uns aufgesperrt. Lars Velten und seine Frau Nadine verwöhnen uns kulinarisch und sorgen für eine entspannte Atmosphäre.

Mehr und mehr tauchen wir in die Mose-Erzählung ein und verknüpfen unsere Glaubens- und Gemeindeerfahrungen mit jenen Erlebnissen und Herausforderungen, denen Mose und das Volk Israel auf der langen Wüstenwanderung begegneten: Was ist eigentlich meine Lebensvision? Was sind meine Beweggründe? Was belastet mich? Führt mich mein Weg auch an Oasen vorbei? Wo gehe ich im Kreis, wo wurde ich enttäuscht? Aber auch: Was ist mir unerwartet zugefallen?

Neben dem persönlichen Lebensbezug geht es in den Reflexionsphasen immer auch um meine Mitarbeit in Pfarrgemeinde und Kirche. Wie ist das z.B. mit dem Murren des Volkes? Habe ich auch einen Jethro? Wie kann Entlastung und sinnvolle Leitungsorganisation für mich aussehen?

Bei diesen Fragen wird der sehr unterschiedliche Erfahrungs- und Erlebenshorizont von Haupt- und Ehrenamtlichen spürbar. Der Austausch über diese und andere Leitungsfragen wird von beiden Seiten als sehr bereichernd wahrgenommen. Für sich allein, zu zweit und in der Gruppe spüren und hören wir hin, was uns Gottes Geist durch jene uralte und doch so brandaktuelle MoseErzählung zuflüstern möchte.

Ein intensives Wochenende geht zu Ende, das die Seele aufatmen ließ und Gelegenheit gab, neue Motivation zu schöpfen. Erfüllte Zeit mitten in der überfüllten Zeit: Gottes Heiliger Geist macht den Unterschied.

Christian Kohl, Multiplikator Stufen des Lebens Österreich – WeG Österreich : http://www.eundg.at