Im Rückblick – Stimmen aus Kursleiterschulung Liebenzeller Gemeinschaftsverband

Im November 2017 besuchte ich die Kursleiterschulung mit dem Thema: „Alles hat seine Zeit – Josef“. Schon die Familienkonstellation im Leben des Josef, die wir zu Beginn kennenlernten, war eine Provokation für mich und hat zur Diskussion herausgefordert. Im Verlauf des Kurses wurden die verschiedenen Lebenssituationen von Josef anhand unterschiedlicher Kleider dargestellt. Die Muster auf den Kleidern stellten Prägungen und Erfahrungen der jeweiligen Situationen dar. Es hat mich berührt, wie Prägungen und Muster ein Leben bestimmen können, aber Gott uns die Chance gibt, dass diese nicht negativ bleiben müssen. Es ist ermutigend wie Gott aus jedem Muster etwas Gutes macht.

GOTTES WORT ERLEBEN- „Alles hat seine Zeit- Josef“ war nun schon der fünfte Kurs, an dem ich teilgenommen habe. Vor sechs Jahren war ich das erste Mal dabei. Damals hieß der Kurs „Ob Vertrauen sich lohnt?!-Abraham“ Seither habe ich diese Form das Wort Gottes zu erleben sehr schätzen gelernt. Gottes Wort wird hierbei auf eine praktische Weise anschaulich gemacht, so dass jeder auf seine ganz persönliche Weise berührt oder angesprochen wird. Es kann auch Momente geben, die provozieren oder herausfordern. Im Nachklang wirkt dann Gottes Wort, und zwar ganz besonders und persönlich.

ATEMPAUSE –  EINE STUNDE MIT DER BIBEL Regelmäßig bieten wir die „Atempause“ an, ein wöchentliches, konfessionsunabhängiges Treffen für Frauen aus unserem Dorf. Anfangs trafen wir uns am Vormittag. Seit 2013 zusätzlich auch am Abend. Dafür hat sich ein Team aus mittlerweile vier Frauen gebildet. So können wir uns mit den Vorbereitungen abwechseln.

Als Höhepunkt einmal im Jahr zwischen Fasnacht und Ostern bieten wir für die ganze Gemeinde einen Kurs von Stufen des Lebens an. Was mit diesem anschaulichen Modell der Verkündigung von Gottes Wort für ein Schatz geschaffen wurde, ist mir jetzt erneut im Monbachtal durch die Kursleiterschulung des Josefkurses bewusst geworden.

Ich freue mich sehr und bin gespannt, was Josef den Menschen in unserer Gemeinde bringt, wie Gott wirkt, wen er berührt, einlädt, abholt. Ich bin den Multiplikatoren sehr dankbar, mit welchem Herzblut und Engagement sie die Kursleiterschulungen leiten. Zuerst wird man selbst berührt, provoziert, abgeholt. Dann bekommt man auch noch die Geduld und Hilfestellungen entgegen gebracht, wie wir selbst in unseren Gemeinden Menschen durch Gottes lebendiges Wort einladen, berühren und abholen können.

(Beiträge zusammengestellt von Steffi Gleich-Ringwald und veröffentlicht im LGV – gemeinsam glauben lernen)