Winter ade

Winter ade, scheiden tut weh. Aber dein Scheiden macht, dass mir das Herze lacht… so heißt es in einem Lied und ich glaube, das singen wir jetzt gerne nachdem in dieser Woche der Winter nochmal Einkehr gehalten hat.

Aber jetzt wünschen wir uns Sonne und Wärme und setzen uns gerne dem Licht (Jesu) aus. Jesus möchte Licht in unsere Dunkelheit bringen. Er will uns Sonne und Licht sein.

Gehen Sie daher in diesen Mai-Monat mit folgendem Liedvers hinein und freuen sich an Gottes reichem Segen:

1. Wie lieblich ist der Maien aus lauter Gottesgüt, des sich die Menschen freuen, weil alles grünt und blüht! Die Tier sieht man jetzt springen mit Lust auf grüner Weid, die Vöglein hört man singen, die loben Gott mit Freud.

2. Herr, dir sei Lob und Ehre für solche Gaben Dein. Die Blüt zur Frucht vermehre, lass sie ersprießlich sein. Es steht in Deinen Händen, Dein Macht und Güt ist groß, drum wollst Du von uns wenden Mehltau, Frost, Reif und Schloss.