3. Advent

Gott wohnt, wo man ihn einlässt!“ so singt Frieder Gutscher auf einer seiner CDs.

Im Advent warten wir auf das Kommen unseres Gottes und da hören wir, dass er da wohnen will, wo man ihn einlässt. Das heißt für uns, wir müssen (uns) aufmachen, ihm entgegen gehen, ihn hereinlassen. Wir müssen damit rechnen, dass er kommt und sich bei mir – bei Ihnen – niederlassen will – einwohnen.

Sind wir darauf vorbereitet? Warten wir noch gespannt auf Jesus? Bauen wir auf IHN und leben in großer Gelassenheit?

In unserer heutigen so hektischen Zeit ist es schwer, sich in Geduld zu üben und zu warten. Wir werden von allem Möglichen abgelenkt und getrieben. ABER Jesus kann nur da einkehren, wo zuvor ausgekehrt wurde und die Herzenstür offen ist.

Bleiben wir doch einmal stehen und halten inne. Schauen wir auf Jesus – das Kind in der Krippe – den Retter und Erlöser der Welt. ER will uns beschenken mit seiner Gegenwart.

Wer sich auf IHN verlässt, bei dem ist er zu Haus“.

Einen besinnlichen 3. Advent wünschen Ihnen von Herzen alle Mitarbeiter/-innen von Stufen des Lebens