Eine schöne Ferienzeit

Schöne Ferien

Nachfolgendes Gedicht ist zu singen nach der Melodie von : Jesu geh voran.

Jesu geh voran, auf der Autobahn. Doch wir wollen nicht versäumen, dir zu danken fürs Begleiten. Steure unsre Hand bis ins Urlaubsland.

Sollt es nervend sein, lenk du Ruhe ein. Und auch in den heißen Stunden, lass uns kommen um die Runden. Doch bei allem Stress, zeigst du doch den Weg.

Kommt das Ziel in Sicht, sei doch du das Licht. Lass uns finden neue Freunde, segne du auch die Gemeinde, führe unsern Sinn dort zur Kirche hin.

Ordne unsern Gang, bitte lebenslang. Schickst du uns auch trübe Tage,  oh so gib auch Mut zur Klage, richte unsern Sinn auf die Freude hin.

Geht der Tag dahin, lass uns mit ihm ziehn, du schenkst uns doch Sand und Sonne; gibst uns diese Urlaubswonne, Wasser, Berge, Luft und Meer, kommt doch von dir her.

Jesus, Dank sei dir, für die Freude hier, segne uns und diese Tage, rüste uns um viel zu tragen. Hilf uns wieder heim, es muss dennoch sein.

Deine starke Hand führt uns heim ins Land,  und du gehst auch mit uns weiter auf der langen Arbeitsleiter; denn es ist gewiss, dass du alles bist!

Margret Trojer gedichtet 1989 – und es stimmt immer noch!

Urlaub am Achensee 2014